Affiliate-Programm – Allgemeine Geschäftsbedingungen und Teilnahmebedingungen

1. GELTUNGSBEREICH

Diese Teilnahmebedingungen gelten für das Vertragsverhältnis zwischen keramiko UG (haftungsbeschränkt), Klärwerkstraße 1A, 13597 Berlin und den Vertragspartnern (im Folgenden “Partner”) des keramiko Affiliateprogramms (im Folgenden “Partnerprogramm”).

2. VERTRAGSSCHLUSS

1. Ein Vertrag zwischen uns und dem Partner über die Schaltung von Werbemitteln kommt ausschließlich über unser Anmeldeformular und Onlineverfahren unter keramiko.de/affiliate-programm/ zustande.
Durch seine Anmeldung drückt der Partner sein Interesse für die Teilnahme am Partnerprogramm aus und akzeptiert dabei die Allgemeinen Geschäfts-, sowie Teilnahmebedingungen
Ein Vertrag kommt erst zustande, wenn wir dem Vertragsabschluss ausdrücklich zustimmen oder dem Partner konkrete Werbemittel freigeben.

2. Es besteht kein Anspruch auf Teilnahme an dem Partnerprogramm und auf Abschluss eines Vertrags mit uns. Wir können jederzeit ohne Angabe von Gründen einzelne Partner ablehnen.

3. VERTRAGSGEGENSTAND

1. Gegenstand dieses Vertrages ist die Teilnahme am Partnerprogramm, mit dem Zweck den Absatz der Produkte aus unserem Onlineshop zu erhöhen.
Die Teilnahme an dem Partnerprogramm ist für den Partner kostenlos.
Wir stellem zu diesem Zweck und über das Partnerprogramm eine Auswahl von Werbemitteln zur Verfügung.
Es besteht die Möglichkeit, zeitgleich verschiedene Programme anzubieten (im Folgenden “Kampagnen”)

2. Der Partner platziert die, für ihn freigegebenen Werbemittel, in eigener Verantwortung. Entweder auf der, bei der Anmeldung freigebenenen Internetseite oder anderorts. Der Partner entscheidet frei, ob und wie lange er die Werbemittel platziert und ist dazu berechtigt, diese jeder Zeit zu entfernen.

3. Für die Bewerbung und erfolgreiche Vermittlung von Transaktionen (z.B. Bestellungen) erhält der Partner eine Vermittlungsprovision, die vom Umfang und realen Wert der Leistung abhängig ist. Die Einzelheiten finden sich im Abschnitt “7. Vergütung”.

4. Das Partnerprogramm begründet zwischen den Parteien kein sonstiges über diesen Vertrag hinausgehendes Vertragsverhältnis.

4. FUNKTIONSWEISE DES PARTNERPROGRAMMS

1. Der Partner registriert sich mit den bei der Anmeldung und den dort abgefragten Daten für das Partnerprogramm.
Nach erfolgter Registrierung wird für den Partner ein Kundenkonto eingerichtet, über das der Partner seine Partneraktivitäten verwalten kann.

2. Wir stellen dem Partner Werbemittel in Form von Links oder spezifischem HTML-Code zur Verfügung, sowie bei Bedarf Gutscheine für die Kunden, der ausschließlich auf unserer Internetseite verwendet werden kann.
Mit diesen Werbemitteln ist es möglich, die Nutzer der Partner zu identifizieren, wenn Sie auf den Link klicken, bzw. Gutscheine verwenden.
Der Partner muss die vorgegebenen Links oder Gutscheine verwenden um eine Zuordnung zu ermöglichen und seine Vergütung zu erhalten.

3. Über das Kundenkonto erhält der Partner auch Zugriff auf bestimmte im Einzelnen von uns festgelegte statistische Daten über die von ihm eingesetzten Werbemittel.

5. UNSERE PFLICHTEN

1. Wir stellen dem Partner nach eigenem Ermessen eine Auswahl an Werbemitteln (z.B. Werbebanner, Textlinks, Videos, Bilder, Prospekte) zur Verfügung.

2. Wir sorgen in geeigneter Weise für ein Tracking der Besucher, die über die vom Partner in seine Website integrierten Werbemittel auf unsere Website gelangen (im Folgenden “Partner-Leads”). Wir sorgen auch für eine Zuordnung etwaiger Bestellungen durch Partner-Leads (im Folgenden “Verkäufe”) zum Partner.

3. Wir betreiben unsere Website sowie die darauf angebotenen Services, wie die Bereitstellung von Produktdaten, im Rahmen der uns zur Verfügung stehenden technischen Möglichkeiten nach eigenem Ermessen. Wir schulden in diesem Rahmen keine fehler- und/oder unterbrechungsfreie Verfügbarkeit der Webseite. Die Qualität und Korrektheit der auf unserer Website angebotenen Produkte und Werbemittel stehen in unserem alleinigen Ermessen.

4. Wir verpflichten uns darüber hinaus zur Zahlung der Vergütung gem. Abschnitt 7. Vergütung unter den dort festgelegten Voraussetzungen.

6. RECHTE UND PFLICHTEN DES PARTNERS

1. Der Partner darf die Werbemittel nur in die Partner-Websites einbinden. Dem Partner ist es ausdrücklich untersagt, Änderungen an den Werbemitteln vorzunehmen. Die Werbemittel dürfen nur für die in diesem Vertrag vorgesehenen Zwecke auf den Partner-Websites genutzt werden.

2. Der Partner ist für die Inhalte und den laufenden Betrieb der Partner-Website selbst verantwortlich. Er ist verpflichtet dort während der Laufzeit dieses Vertrages keine Inhalte platzieren, die gegen geltendes Recht, die guten Sitten oder Rechte Dritter verstoßen und/oder geeignet sind, unserem Ruf zu schaden.
Wir sind berechtigt, aber nicht verpflichtet, die Partner-Websites zu prüfen.

Verboten sind dem Partner insbesondere das Verbreiten von Inhalten, die Rassismus, Gewaltverherrlichung und Extremismus jeglicher Art, Aufrufe und Anstiftung zu Straftaten oder Gesetzesverstößen, Drohungen gegen Leib, Leben oder Eigentum, Hetzen gegen Personen oder Unternehmen, persönlichkeitsverletzende Äußerungen, Verleumdung, Ehrverletzung und üble Nachrede von Nutzern und Dritten sowie Verstöße gegen das Lauterkeitsrecht, urheberrechtsverletzende Inhalte oder andere Verletzungen von Immaterialgüterrechten oder sexuelle Belästigung von Nutzerinnen und Nutzern und Dritten darstellen, betreffen oder beinhalten.

Solche Inhalte dürfen weder auf der Partner-Website selbst integriert sein noch darf von der Partner-Website auf entsprechende Inhalte aufmerksam gemacht werden.

3. Jegliche Form des Missbrauchs, d.h. die Generierung von Leads und/oder Verkäufe über unlautere Methoden oder unzulässige Mittel, die gegen geltendes Recht und/oder diese Teilnahmebedingungen verstoßen, ist untersagt. Dem Partner ist es insbesondere untersagt, selbst oder durch Dritte zu versuchen, mittels einer oder mehrerer der folgenden Praktiken Leads und/oder Verkäufe zu generieren oder für eine Zuordnung von Verkäufe zum Partner zu sorgen:

  • Vortäuschung von Leads oder Verkäufe, die in Wirklichkeit nicht stattgefunden haben
  • Verwendung von Werbung ohne entsprechenden Hinweis
  • Verwendung unsere Werbemittel in Spam oder Spamähnlichen Medien.
  • Bezahlte Bewerbung der Werbemittel, z.B. in Google Ads oder mittels Facebook Werbung.
  • sonstige Formen des Affiliate Betrugs (wie Forced Clicks, Affiliate Hopping, Falschaussagen, Cashback Versprechen, iFrames etc.)
  • Verwendung von für uns oder Dritte rechtlich geschützten Begriffen ohne ausdrückliche Zustimmung.

Es muss der Eindruck vermieden werden, dass es sich bei der Partner-Website um ein Projekt von uns handelt oder dass ihr Betreiber mit uns in einer Weise wirtschaftlich verbunden ist, die über das Partnerprogramm und diesen Vertrag hinausgeht. Es ist insbesondere untersagt, Internetseiten zu erstellen oder zu Bewerben, die zu einer Verwechslungsgefahr mit uns oder den von uns angebotenen Produkten führen können. Die Verwendung von Materialien oder Inhalten aus unserem Auftritt sowie von unseren Logos oder Marken durch den Partner bedarf unserer vorherigen schriftlichen Freigabe.

Ausdrücklich erlaubt sind hingegen folgende Bewerbungsformen:

  • Werbung auf Ihren Social Media Seiten/Profilen
  • Werbung auf Partnernetzwerken
  • das Verfassen von Blogartikeln über unsere Waren
  • Werbung per E-Mail-Marketing, sofern Sie die Einwilligung des Kunden hierzu haben
  • Empfehlungsmarketing
  • Verlinkung zu unseren Waren
  • Bannerwerbung
  • Bewerbung in Youtube-Videos

4. Der Partner verpflichtet sich, die Partner-Website auch im Übrigen im Einklang mit geltendem Recht zu betreiben und insbesondere ein ordnungsgemäßes Impressum zu führen.

5. Der Partner wird unverzüglich Werbemittel von der Partner-Website entfernen, wenn er von uns dazu aufgefordert wird.

6. Das Bewerben über Websites Dritter oder Handelsplattformen (z.B. Amazon, Ebay etc.) ist strengstens untersagt.

7. VERGÜTUNG

1. Der Vertragspartner erhält von uns eine erfolgsabhängige Vergütung für Verkäufe, die auf unserer Website durchgeführt und auf den Partner zurückzuführen sind.

2. Der Anspruch auf Zahlung der Vergütung entsteht nur unter folgenden Voraussetzungen:
– Durch die Werbetätigkeit des Partners ist ein Verkauf eines Endkunden entstanden.
– Der Verkauf ist von uns protokolliert worden (“getrackt).
– Der Verkauf ist von uns freigegeben, bestätigt und durchgeführt worden
– Es liegt kein Missbrauch im Sinne der des Abschnitts 6. Rechte und Pflichten des Partners vor.

3. Als Verkäuf zählt ein auf unserer Website von einem Endkunden vollständig ausgeführte Bestellung. Diese muss vom Endkunden bezahlt worden sein. Deshalb gelten Rückabwicklungen und Rückerstattungen nicht als Verkauf und die Auswahlung erfolgt frühstens nach Ablauf der Rückgabefrist von 30 Tagen.

4. Maßgeblich für die Erfassung und Auszahlung der Provision für einen Verkauf, ist das von uns eingesetze Trackingsystem. Es gilt das Prinzip “Last Cookie Wins” bei einer Cookie Laufzeit von 60 Tagen. Es fällt keine Zahlungspflicht an, sollte das Trackingsystem ausfallen oder eine sonstige Fehlfunktion vorliegen, die dazu für dass eine Zuordnung von Leads oder Verkäufen zu einzelnen Partner nicht mehr möglich ist.

5. Sofern nichts anderes angegeben ist, gilt eine Provision von 10 % des Bruttopreises des jeweiligen Verkaufs.
Außerdem erhält der Partner eine Provision für alle zukünftigen Käufe eines Endkunden, welcher von dem Partner geworben wurde (Life Time Commission). Diese Lifetime Commission beträgt 3 % des Bruttopreises der jeweiligen Verkäufe.

6. Alle angegebenen Provisionen verstehen sich als Netto-Entgelt und werden zuzüglich Mehrwertsteuer ausgezahlt.

8. ABRECHNUNG

1. Wir werden dem Partner eine Abrechnung der Vergütungsansprüche in seinem Kundenkonto zur Verfügung stellen.
Der Partner wird die Abrechnung unverzüglich prüfen. Bestehen Einwäne gegenüber dieser Abrechnung, kann der Partner diese innerhalb von 4 Wochen schriftlich bei uns gelten machen.

2. Vergütungsansprüche werden jeweils am Monatsende, mindestens aber 30 Tage nach dem Verkauf fällig. Der Verkauf zählt ab dem Zahlungseingang des Kunden.
Vergütungsansprüche sind nur fällig, wenn ein Mindestauszahlungsbetrag von 25,00 € erreicht ist. Die Auszahlung muss vom Partner beantragt werden und wird, bei Fälligkeit umgehend von uns bearbeitet.

3. Die Auszahlung erfolgt per Banküberweisung, an die vom Partner hinterlegte Bankverbindung. Eine Auszahlung per Paypal ist ebenso möglich. Ggf. anfallende Transaktionsgebühren gehen in diesem Fall zu Lasten des Partners. Die Auszahlung in Form eines Gutscheins, für unsere Internetseite (keramiko.de), ist auf Anfrage auch möglich.

9. HAFTUNG

1. Haftungsausschluss
Wir sowie unsere gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen haften nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Soweit wesentliche Vertragspflichten (folglich solche Pflichten, deren Einhaltung für die Erreichung des Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist) betroffen sind, wird auch für leichte Fahrlässigkeit gehaftet. Dabei beschränkt sich die Haftung auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Gegenüber Unternehmern haften wir im Falle eines grob fahrlässigen Verstoßes gegen nicht wesentliche Vertragspflichten nur in Höhe des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens.

2. Haftungsvorbehalt
Der vorstehende Haftungsausschluss betrifft nicht die Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Auch die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von diesem Haftungsausschluss unberührt.

10. FREISTELLUNGSANSPRUCH/VERTRAGSSTRAFE

1. Der Partner stellt uns und unserer Mitarbeiter bzw. Beauftragten für den Fall der Inanspruchnahme wegen vermeintlicher oder tatsächlicher Rechtsverletzung und/oder Verletzung von Rechten Dritter durch vom Partner im Zusammenhang mit dem Partnerprogramm vorgenommenen Handlungen von sämtlichen sich daraus ergebenen Ansprüchen Dritter frei. Darüber hinaus verpflichtet sich der Partner, alle Kosten zu ersetzen, die uns durch eine solche Inanspruchnahme durch Dritte entstehen. Zu den erstattungsfähigen Kosten zählen auch die Kosten einer angemessenen Rechtsverteidigung.

11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN

4.1 Gerichtsstand
Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird unser Geschäftssitz vereinbart, sofern Sie Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen sind oder sofern Sie keinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland haben.

4.2 Rechtswahl
Soweit nicht zwingende gesetzliche Bestimmungen nach Ihrem Heimatrecht entgegenstehen, gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts als vereinbart.

4.3 Verbraucher-Streitbeilegungsverfahren
Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten betreffend vertraglicher Verpflichtungen aus Online-Verträgen geschaffen (OS-Plattform). Sie können die OS-Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Wir sind nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

4.4 Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.