Anbieter werden » FAQ

Hilfe und häufige Fragen

Allgemein

Wie ist keramiko.de entstanden?

Keramiko ist eher zufällig aus Gesprächen mit Keramiker*innen entstanden. Da wurden Probleme geschildert, die durch die Pandemiemaßnahmen hervorgerufen wurden. Zum Teil sehr persönliche und bewegende Erlebnisse. Daraus wuchs die Erkenntnis, dass es auf dem Markt keine gute Lösung für hochwertige, handgefertigte Keramik gibt, diese auch online zu vermarkten.

Jede Werkstatt war auf sich allein gestellt, oder konnte sich nur in das Etsy-Einerlei unter dem Label “handgemacht” einreihen. Viele Keramik- bzw. Töpfermärkte wurden abgesagt und den Werkstätten auch dieser Vertriebskanal genommen. Keramiker*innen wiederum, die zu diesem Zeitpunkt keinen funktionierenden online Vertriebskanal hatten, wurde von den Maßnahmen zum Teil sehr hart getroffen. Dafür wollen wir eine Lösung bieten.

Warum wurde keramiko gegründet?

Wir werden von dem Gedanken inspiriert die Keramikwelt zu verbessern. Ohne die Identität der Keramiker*innen in Frage zu stellen. Die Besonderheit des Berufs und der Erzeugnisse soll hervorgehoben werden.

Alle selbstständigen Keramiker*innen bzw. Töpfer*innen sollen die Möglichkeit erhalten, einfach und unkompliziert, an der Digitalisierung teilzuhaben. Es soll eine Gemeinschaft entstehen, die der voranschreitenden Digitalisierung Rechnung trägt und das “Handgemacht-Einerlei” vermeidet.

Wie will keramiko seine Ziele erreichen?

Wir leben aktiv den Gedanken der Gemeinschaft, einer Gemeinschaft aus vielen unterschiedlichen Keramiker*innen bzw. Töpfer*innen und einer gemeinsamen Online-Plattform. Eine Plattform für den Berufsstand und für die Keramikliebhaber auf der anderen Seite. Wenn sich viele Werkstätten beteiligen, wird der Berufsstand sichtbarer und gestärkter, die Produkte der Werkstätten werden online vor denen von Etsy, Otto und anderen Anbietern reagieren.

Da wo sich von der Natur der Sache her hingehören. Direkt vom Hersteller an den Kunden, so wie auf einem großen Töpfermarkt. Mit einer gemeinsamen Plattform werden die Keramiker*innen (digital) unschlagbar und sind nicht auf die Bedingungen globaler Anbieter angewiesen.

Was macht die Online-Plattform aus?

Die Gemeinschaft, der Zusammenschluss von vielen Werkstätten zu einem Marktplatz. Die einzelne Werkstatt/Töpferei kann, auch unter besten Vorraussetzungen, niemals allein erfolgreich gegen die großen Player im Internet (Etys, Otto, Ebay) antreten und gewinnen. Gemeinschaftlich, richtig organisiert, geht das sehr wohl. Nimmt man zum Beispiel eine Sammlung von Suchbegriffen (Keywords) aus dem Bereich der Keramikprodukte, die das gesamte Spektrum abdecken und die zusammen ein monatliches Suchvolumen von 170.000 (nachgewiesenen) Aufrufen (Klicks) haben, dann erreichen diese Unternehmen Sichtbarkeitswerte von 11.000 bis 9.000.

Zur Veranschaulichung: Große Töpfereien, die sich überwiegend auf den Verkauf über das Internet spezialisiert haben, erreichen Werte von bis zu 2.000. Durchschnittliche Töpfereien mit einem guten Internetauftritt rangieren bei Werten zwischen 50 und 1000. Das Groh der Werkstätten hingegen erreicht lediglich Werte zwischen 0,1 und 50. Damit sind dies Werkstätten praktisch unsichtbar. Mit keramiko soll sich genau dieses Unverhältnis ändern. Die kleinen und mittleren Werkstätten, die den größten Anteilen an Betrieben ausmachen, die größte Produktvielfalt produzieren, sollen Ihre Produkte gemeinschaftlich dort anbieten können, wo sie eigentlich hingehören. An erster Stelle.

Werden auf dem keramiko-Marktplatz auch andere Produkte als Keramik angeboten?

Nein, wir wollen uns nicht verzetteln und bieten ausschließlich Keramikprodukte an. Unser Ziel ist es, den Werkstätten ein funktionierendes Online-Angebot zu machen und den Kunden ein einmaliges Angebot an hochwertigen Keramikprodukten zu präsentieren. DIE PLATTFORM für Keramik eben.

Ist keramiko ein Start-Up?

Nein, eigentlich nicht. Wir verstehen unter “start up” eher Firmen, die mit einer eigenen Idee, aber fremdem Kapital, sogenanntem Venture Kapital, gegründet werden. Das trifft bei uns nicht zu.

Wir arbeiten nur mit eigenem Geld. Risikokapital hat immer den Nachteil, dass die Kapitalgeber Einfluss auf die Firmenphilosophie und Ausrichtung haben. Das wollen wir vermeiden und unabhängig bleiben. Lieber wollen wir uns bei wachsendem Erfolg noch enger mit den Werkstätten vernetzen können, um ein immer besseres Angebot bieten zu können.

Wie langfristig ist das Konzept von keramiko ausgerichet?

Keramiko versteht sich als Dauerangebot für alle hauptberuflichen Keramiker*innen. Unsere Plattform lebt davon den Keramikliebhabern die hochwertigen Produkte möglichst vieler Werkstätten anzubieten.

So wie auf einem guten Keramik- Töpfermarkt. Dort stehen auch verschiedene Werkstätten Seite an Seite und machen sich gegenseitig keine Konkurrenz. Im Gegenteil, alle zusammen ermöglichen den Markt erst. Genauso sind auch wir ausgerichtet, nur eben an 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden täglich.

Vertrag

Bin ich an keramiko als Vertriebsplattform gebunden? Habe ich Kündigungsfristen?

Nein, du bist nicht an keramiko gebunden, die Zusammenarbeit kann jederzeit beendet oder pausiert werden. Sobald du die Stückzahl deiner verfügbaren Produkte auf null setzt, sind sie für den Kunden nicht mehr sichtbar.

Wenn du dauerhaft aus dem keramiko-Marktplatz austreten möchtest, schreib uns einfach eine Nachricht. Wir löschen dann deinen Account bei uns und bereiten die Schlussabrechnung vor. Die Einzelheiten sind in unseren AGB’s geregelt.

Wieviel Provision berechnet keramiko?

Keramiko berechnet im Verkaufsfall eine Provision in Höhe von 20 % (brutto). Diese Provision berechnet sich von dem Verkaufspreis. Wir erhalten nur im Erfolgsfall einen Anteil vom Verkaufserlös. Weitere Kosten werden nicht erhoben.

Wie hoch sind meine laufenden Kosten?

Es gibt für die Anbieter keine laufenden Kosten bei keramiko.

Wir berechnen nur im Erfolgsfall (Verkauf) eine Verkaufsprovision von 20 %.

Gibt es bei keramiko eine Aufnahmegebühr?

Nein, keramiko erhebt keine Aufnahmegebühren. Die Plattform versteht sich als Partner der Werkstätten und will gerade den Werkstätten, die noch nicht, oder nur unzureichend, online präsent sind, eine einfache und kostengünstige Möglichkeit zur Verfügung stellen. Dies gilt natürlich auch für Werkstätten, die schon online sind, mit den Ergebnissen aber nicht zufrieden sind.

Wer ist für den Anbieter-Shop auf keramiko verantwortlich?

Jeder Anbieter (Keramikwerkstatt) ist für seinen Shop auf keramiko.de selbst verantwortlich. Allerdings gestalten wir es dir auch hier so einfach wie möglich.

Wir stellen dir für die Rechtstexte anwaltlich geprüfte Vorlagen zur Verfügung, Hinsichtlich deiner Produkte musst du aber bitte selbst darauf achten, dass die Beschreibungen etc. auch tatsächlich zum Produkt passen. Rechtlich ist das zwar nicht so dramatisch, aber du würdest in einem solchen Fall unnötig viele Retouren erhalten.

Wie bewerbe ich mich um künftig auch über keramiko verkaufen zu können?

Nichts einfacher als das. Schreib und am besten eine Mail an anbieter@keramiko.de. Wir setzen uns dann mit dir in Verbindung und besprechen die weiteren Schritte persönlich.

Welche Anforderungen muss ich erfüllen um bei keramiko Partner zu werden?

Um bei keramiko einen eigenen Online-Shop zu eröffnen, musst du deine Werkstatt hauptberuflich betreiben. So wollen wir sicherstellen, dass tatsächlich nur hoch hochwertige Produkte auf der Plattform angeboten werden.

Produkt

Wer legt den Preis fest, mit dem ein Produkt eingestellt wird?

Den Preis für das jeweilige Produkt legt ausschließlich der Anbieter (Keramikwerkstatt) fest. Wir bitten lediglich darum auf unserer Plattform die Produkte nicht zu höheren Preisen einzustellen, als diese auf anderen Internetseiten angeboten werden.

Wie wird ein Produkt definiert?

Unter Produkt verstehen wir ein Werkstück, dass du als Keramikwerkstatt/Töpferei reproduzieren kannst und das damit mehrmals verkauft werden kann. Es kommt dabei nicht darauf an, dass ein Stück exakt dem anderen gleicht.

Schließlich geht es bei Keramik um individuelle Handarbeit. Den Begriff Produkt fassen wir eher weit, aber es muss immer erkennbar bleiben, dass es sich um ein Stück aus dieser Serie dieses Herstellers handelt.

Welcher Kategorie wird ein Produkt zugeordnet?

So wie es der logische Verstand vorgibt. Du bestimmst die Kategorien, unter denen dein Produkt sichtbar werden soll, am Anfang mit uns zusammen. Ein Produkt kann mehreren Kategorien zugeordnet werden.

Warum gibt es Produkt-Kategorien?

Wir unterscheiden verschiedene Kategorien von Produkten, um den Nutzern der Plattform die Suche zu erleichtern. Produkte können dabei durchaus auch in verschiedenen Kategorien vertreten sein. Sollte dein Produkt in keine unserer vorhandenen Kategorien passen, so stellt auch dies kein unüberwindliches Problem dar. Wir sprechen dann gemeinschaftlich darüber wie das in welchen Kontext passen würde und passen unsere Kategorien entsprechend an.

Kann ein Produkt auch unterschiedliche Farben und Größen haben?

Ja, ein Produkt kann unterschiedliche Farben und Größen haben. Es ist bei uns dann ein variables Produkt. Auch mehrere Variationen bei einem Produkt, zum Beispiel Farbe und Dekor, sind möglich.

Wie wird mit Einzelstücken verfahren?

Einzelstücke sind gegenüber „normalen Produkten” gesondert zu betrachten. Sie können viel Arbeit machen, so viel, dass es sich ggf. nicht lohnt, diese online anzubieten.

Bei einem normalen Produkt (mit oder ohne Variationen), das häufiger verkauft werden kann, übernehmen wir als keramiko die Produktfotographie und die Einstellung auf deiner Shop-Seite. Von dir ist die Produktbeschreibung beizusteuern.

Wichtig zu wissen ist, dass diese Arbeiten einmal für ein Produkt (das häufiger verkauft werden kann) vertretbar sind. Bei einem Einzelstück mit einem recht niedrigen Kaufpreis, kann das schnell unverhältnismäßig werden, da diese Arbeiten für jedes einzelne Stück individuell erledigt werden müssen. Hochpreisige Einzelstücke dagegen sind kein Problem. Wir können uns die Arbeit bei Einzelstücken aber auch teilen. Meist ist es gut direkt zu reden, bestimmt finden wir auch für deine Einzelstücke eine Lösung.

Was wenn ich Produkte habe, die quasi fast Einzelstücke sind?

Die Abgrenzung zwischen einem Einzelstück und einem “normalen Produkt ist mitunter fließend. Auf jeden Fall ist es gut und hilfreich wenn wir uns direkt darüber unterhalten. Wenn das zu betrachtende Stück zum Beispiel eine Tasse ist, die von der Form her ein normales Produkt wäre, aber sich durch die individuelle Gestaltung (Bemalung, Raku, ähnliches) doch jeweils stark unterscheidet, gibt es zwei Möglichkeiten.

Man könnte es als Einzelstück betrachten, bei dem die technischen Daten und die Beschreibung gleich bleiben, das Foto aber jeweils auszutauschen wäre.

Man könnte es aber auch als Serie betrachten, bei der im Beschreibungstext besonders auf die Variationen/Abweichungen eingegangen wird.

Wie entstehen die Produktfotos?

Kein unnötiger Aufwand für die Werkstatt heißt unser Motto. Im Rahmen der Werkstattaufnahme machen wir aussagekräftige Fotos von deinen Produkten und pflegen diese in deinen Online-Shop ein. Du steuerst die technischen Angaben zum Produkt und die Produktbeschreibungen bei.

Warum ist eine Produktbeschreibung wichtig?

Die Produktbeschreibung ist deshalb so wichtig, weil sie, neben den Fotos, dem Kunden beschreibt was für ein Produkt er dort auf dem Bildschirm vor sich hat. Auch ersetzt die Beschreibung quasi das Verkaufsgespräch, bzw. die Beantwortung der Fragen, die ein Kunde bei einem Verkaufsgespräch direkt stellen könnte. Die Beschreibung sollte das Produkt zutreffend beschreiben und gleichzeitig Lust machen.

Kann ich für den Onlineshop auch eine extra Sortiment anlegen?

Ja selbstverständlich. Du musst nicht zwingend all deine Produkte in unseren Keramik-Onlineshop einstellen. Du kannst aus deinem bestehenden Sortiment einzelne Produkte auswählen, oder aber auch eine extra Serie entwerfen. Hier bist du in deiner Entscheidung vollkommen frei.

Verkauf

Kann ich meine Produkte auch auf anderen Vertriebswegen verkaufen?

Ja, keramiko versteht sich als ein möglicher Vertriebsweg. Du kannst deine Produkte selbstverständlich parallel auch wie bisher vertreiben. Du bist in dieser Hinsicht nicht eingeschränkt oder gebunden. Solltest du deine Produkte parallel auch an anderer Stelle online anbieten, bitten wir allerdings darum keine abweichenden Preise zu benennen.

Wie werde ich als Anbieter auf keramiko dargestellt?

Deine Werkstatt-Philosophie, Gesamtarbeit und Ausrichtung wird, neben deinen Darstellungen in den Produktbeschreibungen, auf deiner „Anbieterseite”, deinem Online-Shop, auf keramiko abgebildet. Wir geben eine Form für diese Seite vor und erstellen diese nach deinen Angaben. Dort werden auch deine Produkte zusammenhängend präsentiert.

Kann ich meine Produkte eigenständig pflegen/aktualisieren?

Ja, alle Anbieter erhalten einen separaten Zugang und können die Daten der eigenen Produkte eigenständig pflegen. So kannst du auch die Anzahl der verfügbaren Produkte aktualisieren, wenn eingestellte Stücke außerhalb unserer Plattform verkauft wurden.

Was wenn ich ein Produkt vorübergehend nicht nachproduzieren kann?

Das ist kein Problem. Wenn du ein Produkt vorübergehend nicht nachproduzieren kannst oder willst, dann bitte die Anzahl der verfügbaren Stücke im Online-Shop über dein Dashboard auf null setzen. Damit verschwindet dein Produkt aus der Sichtbarkeit für den Kunden im Shop. Sobald wieder Stücke produziert wurden, gib einfach die entsprechende Stückzahl für dieses Produkt ein. Wir wollen Bestellungen verhindern, die nicht gleich geliefert werden können. Das bringt nur zusätzlichen Verwaltungsaufwand.

Kann der Kunde im Online-Shop auch Bestellungen für Produkte aufgeben, die nicht vorrätig sind?

Nein, im Shop werden nur verfügbare Produkte angezeigt. Wenn ein Produkt sich von der verfügbaren Anzahl her Null nähert, erhältst du automatisch eine Nachricht vom System. Sobald die verfügbare Anzahl Null erreicht, wird das Produkt für den Kunden unsichtbar. Käufe können vom Kunden dann nicht mehr getätigt werden. Sobald die Produkte wieder produziert sind, gibst du die neue Stückzahl ein und das Produkt erscheint wieder für den Kunden. Wir wollen vermeiden, dass du auf Bestellung tätig werden musst und dich unter Druck gesetzt fühlst.

Kann ich über keramiko auch gebrauchte Waren verkaufen?

Nein, auf unserer Plattform wird nur Neuware angeboten.

Muss ich auf keramiko alle Produkte anbieten?

Nein, du bist in deiner Entscheidung frei welche deiner Produkte du auf unserer Keramik-Onlineplattform anbietest. Es kann, muss aber nicht das gesamte Sortiment sein.

Kann ich parallel zu keramiko auch einen eigenen Online Shop haben?

Ja selbstverständlich, dir stehen alle Vertriebswege offen. Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn du einen eigenen Online Shop betreibst. Letztendlich geht es doch darum so viele Kunden wie möglich zu erreichen.

Du kannst selbst entscheiden, ob dein eigener Shop, ohne Provision zahlen zu müssen, für dich vorteilhafter ist, oder ob es einfacher ist über keramiko deine Keramik online vermarkten zu können. Über keramiko erreichst du viele zusätzliche Kunden, die du mit deinem eigenen Shop wahrscheinlich nicht erreichen würdest. Allerdings bitte wir darum auf den verschiedenen Plattformen keine unterschiedlichen Preise für deine Produkte anzugeben, das wird von Kunden in aller Regel nicht gern gesehen.

Versand

Muss ich für meinen Online-Shop einen extra Warenbestand anlegen?

Nein, das ist nicht nötig. Du stellst einfach nur die Produkte ein, die du auf Lager hast. Verkäufe, die über den Shop getätigt werden, zählt das System automatisch herunter. Wenn du eingestellte Produkte über andere Kanäle verkauft hast, passt du deinen Warenbestand im Shop einfach kurz an. Damit wird verhindert, dass du eine Bestellung erhältst, die du nicht gleich liefern kannst.

Wenn du es auf Dauer allerdings etwas komfortabler haben willst und viel über die keramiko-Plattform verkaufst, kann es auch Sinn machen einen extra Warenbestand anzulegen. Das spart auf deiner Seite dann viel “Aufpasserei” und “dran denken müssen”.

Wer zahlt das Versandporto?

Das Versandporto wird vom Kunden getragen, da die Produkte zuzüglich Versandkosten angeboten werden. Wenn keramiko, z.B. in Werbemaßnahmen, versandkostenfrei anbietet, wird das Porto von keramiko getragen.

Du als Werkstatt erhält mit der Bestellung der Ware ein frankiertes Versandetikett. Der Anbieter kann mit keramiko auf Wunsch im Einzelfall auch eine abweichende Regelung treffen.

Kann ich beim Versand der Produkte für meine Werkstatt werben?

Nein, beim Versand der über keramiko gehandelten Produkte sollst du bitte nicht für deine Werkstatt werben. Wenn der Kunde zufrieden ist und wieder kaufen möchte, soll er sich bitte an keramiko erinnern und seinen Folgekauf dort auf deiner Shopseite tätigen. Wenn wir dies anders organisieren würden, bestünde die große Gefahr, dass sich die Anbieterlandschaft stark zersplittert (so wie jetzt) und wir dem Kunden in Zukunft kein überragendes Angebot machen könnten. Außerdem würde sich unser Werbeetat stark aufblähen und wir könnten den Werkstätten in Zukunft vielleicht kein so kostengünstiges Angebot unterbreiten.

Wie werden die Käufer über ihre Verbraucherrechte informiert?

In dem Shop des jeweiligen Anbieters wird der Kunde über seine Verbraucherrechte informiert. Wir stellen den Werkstätten hierfür anwaltlich geprüfte Rechtstexte zur Verfügung.

Binnen welcher Zeit muss ich die bestellten Produkte verschicken?

Das richtet sich nach den von dir auf deiner Shopseite angegebenen Fristen. Normal wäre, wenn das Paket binnen von 2 bis 3 Tagen auf den Postweg geht. Wenn du diese Fristen einmal nicht einhalten kannst, kannst du die Lieferzeit auch selbstständig anpassen.

Wie muss ein Versandpaket beschaffen sein?

Bruchsicher. Die Ware im Paket sollte ganz und unbeschadet beim Empfänger ankommen.

Abrechnung

Was wenn ich keine Mehrwertsteuer erheben muss?

Aus Sicht von keramiko spielt es keine Rolle, ob du als Anbieter Umsatzsteuer erheben und ausweisen musst, oder nicht. Zu Beginn unserer Zusammenarbeit fragen wir die Rahmenbedingungen deiner Keramikwerkstatt/Töpferei ab. Da wir die Kundenrechnungen automatisiert als Service für dich vorbereiten, benötigen wir diese Angaben um sie gegenüber dem Endkunden zutreffend darstellen zu können.

Alle im Shop ausgewiesenen Verkaufspreise sind Endpreise für den Kunden. Wir erheben unsere Provision von diesem Endpreis, also brutto vom brutto. Insofern ist dieser Fakt aus käufmannischer Sicht unerheblich für dich.

Wer schreibt die Kundenrechnung?

Kein Aufwand für die Werkstatt lautet unser Motto. Im Rahmen von unserem Service für die Keramiker*innen, erstellen wir automatisiert auch die Rechnungen (Entwürfe der Anbieter) an den Endkunden. Sobald du diese freigibst, ist dein Verwaltungsvorgang erledigt. Du erhältst von uns quasi einen Entwurf deiner Rechnung an den Kunden und kannst diesen verwenden.

Wann rechne ich mit keramiko ab?

Du musst dich um nichts kümmern. Wir rechnen im Zusammenhang mit der Überweisung des vom Kunden gezahlten Kaufpreises in einem mit dir festgelegten Turnus automatisch ab. Du erhältst unsere Abrechnung immer so, dass von dir nichts zu veranlassen ist.

Du musst uns also kein Geld überweisen, wir behalten den berechneten Betrag bei der Überweisung an dich automatisch ein. Gleichzeitig kannst Du unsere Abrechnung für deine Buchhaltung verwenden, schließlich ist unsere Provision für dich steuerlich absetzbar.

Wie vergibt keramiko meine Rechnungsnummern?

Keramik erstellt den Entwurf deiner Rechnung nach den rechtlichen Vorgaben. Eine eindeutige Rechnungsnummer gehört dazu. Wir stellen der Rechnungsnummer deine Kennung bei keramiko voran und vergeben dann eine fortlaufende Nummer.

Werbung

Wie schafft es keramiko ausreichend Besucher auf die Seite zu bringen?

Unsere natürliche Besucherquelle stellt unsere breit aufgestellt Internetseite mit zahlreichen Spitzenrankings bei relevanten Keywords (Suchbegriffe) dar. Darüber hinaus sind wir in den sozialen Medien vertreten und werben in allen Online-Bereichen. Das ganze wird durch analoge Werbung in verschiedenen Printmedien flankiert.

Darf ich die über keramkio gewonnen Daten auch für eigene Werbung verwenden?

Nein, das schließen unsere AGB aus. Wir wollen damit vermeiden, dass Kunden die über keramiko gekauft haben, in Sachen Keramik auch von anderer Seite angesprochen (beworben) werden. Keramiko wendet einiges an Mitteln und Zeit auf um neue Kunden zu gewinnen. Es darf nicht sein, dass diese aufgewendeten Ressourcen von einzelnen Werkstätten für eigene Zwecke verwendet werden. Das würde dauerhaft zu einer Schwächung unseres gemeinschaftlichen Marktplatzes führen.