Shop » Gartenkeramik » Tiere » Vogelfutterhaus

Restaurant im Freien: das Vogelfutterhaus

Ein Vogelfutterhaus aus Keramik ist ein Schmuckstück für Terrasse, Garten und Balkon – und für Vögel zugleich eine willkommene Futterstelle. Ob als Vogelhäuschen zum Aufhängen, Aufstellen oder mit Erdspieß: Die gefiederten Besucher werden das Futterangebot dankbar annehmen und dir ein hübsches Schauspiel bieten, wenn sie sich zum Knabbern bei dir versammeln.

Neu

Anbieter: Silvia Flamisch


Garten und Terrasse: Worauf achten beim Vogelfutterhaus?

Bei der Wahl des Standorts bitte beachten, dass die Vögel eine gute Rundumsicht haben, um Nachbars Katze im Blick behalten zu können. Auch ein Fluchtort wie ein Baum in nächster Nähe ist ratsam, falls es einmal brenzlig wird. Zudem sollte das Vogelfutterhaus sicher stehen bzw. befestigt sein, sodass es bei einem größeren Besucheransturm nicht allzu sehr ins Wackeln kommt.

Vom Material her liegst du mit Steinzeug genau richtig. Es ist leicht zu reinigen – wichtig, damit Krankheitserreger keine Chance haben. Am besten wischst du das Vogelhaus feucht aus, wenn es gerade leer gefuttert ist. In Sachen Hygiene schlagen Häuschen aus Keramik die Holz-Futterhäuser um Längen.

Und die Gestaltung des Hauses? Davon gibt es etliche Varianten. Ein Vogelfutterhaus mit überhängender Bedachung schützt das Futter und auch die gefiederten Gäste gut vor Schnee und Regen – wichtig, wenn das Häuschen frei im Garten hängt; weniger wichtig, wenn es auf einer überdachten Terrasse angebracht ist.

Neben den klassischen Vogelhäusern aus Steinzeug finden sich Vogelfutter-Stationen in runder Form. Besonders kreative Töpfer fertigen Modelle in fantasievollen Ausführungen an, etwa in Gestalt von Teekannen, umgedrehten Tassen oder geheimnisvollen Palästen. Manche Exemplare bieten Vorrichtungen zum Befestigen oder Aufhängen zusätzlicher Meisenknödel. Vorsicht, die Knödel bitte stets aus dem Verkaufsnetz lösen, damit die gefiederten Freunde nicht mit den Beinchen darin hängenbleiben.

Vögel füttern – nur im Winter oder auch im Sommer?

In dieser Frage besteht bis heute keine Einigkeit. Viele Ornithologen sind von der ganzjährigen Fütterung von Wildvögeln überzeugt. Andere widersprechen: Vogel bitte nur im Winter füttern, allenfalls mit etwas zeitlichem Vorlauf zwecks Gewöhnung an die Futterstelle. Was ist nun richtig? Natürlich kann man sich durch erstaunlich umfangreiche Abhandlungen beider Positionen arbeiten. Doch ebenso ist es erlaubt, seine eigene und gänzlich subjektive Entscheidung zu treffen.

Vogelfutterhäuser: handgemacht vom Töpfer

Ob Töpfer oder Töpferin – die kreativen Künstler in der Keramikwerkstatt fertigen individuelle Vogelhäuschen, die du so kein zweites Mal findest. Handgemacht, mit Können und viel Fantasie, so lautet die Devise. Zugleich ist in der Töpferei bekannt, worauf man bei der Herstellung eines Vogelfutterhauses ganz praktisch achten sollte: auf gute Erreichbarkeit der Ecken und Kanten zur mühelosen Reinigung, auf eine ausreichend große Schale für Saaten, Körner und Nüsse sowie auf eine sichere Befestigungsmöglichkeit.

Nun wünschen wir viel Vergnügen beim Durchstöbern unseres Angebots an Vogelfutterhäusern!

Melde dich für unseren Newsletter an.

10€ Rabatt erhalten und auf dem Laufenden bleiben.

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr! Und das Beste: du erhältst 10 € Rabatt auf deine erste Bestellung. ¹
Newsletter erhalten ¹ Mehr erfahren