Shop » Küche » Formen » Backformen

Backformen aus Keramik

Es wurden keine Produkte gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.


Backformen aus Keramik liegen voll im Trend

Keramik gibt es schon Tausende von Jahren und es wird bis heute sehr gerne in der Küche verwendet. Dieses Küchengeschirr begeistert mit seinen positiven Eigenschaften, die nahezu unschlagbar sind.

Keramik besteht aus natürlichen Materialie

Ursprünglich besteht Keramik aus Ton- oder Lehm. Mit Wasser vermischt lässt es sich leicht formen. Das Material beinhaltet außerdem Rohstoffe wie Quarz, Kaolin, Feldspat oder Ton. Nach dem Formen wird die Keramik im Ofen gebrannt, das erhöht ihre Haltbarkeit. Daher begeistert Geschirr aus Keramik durch Stabilität sowie durch Langlebigkeit. Zudem sind Gegenstände aus Keramik meist sehr attraktiv. Die hochwertige Qualität der Backformen aus Keramik spricht für sich.

Hochwertige Backformen begeistern mit tollen Backergebnissen

Wenn du gerne backst und Spaß dran hast, mit schönem Geschirr zu arbeiten, wirst du bestimmt Freude an Backformen aus Keramik haben. Es gibt die Keramikformen in zahlreichen Ausführungen. Und zwar sowohl für den ganz normalen Gugelhupf als auch für Kuchen und Aufläufe. Die Backformen aus Keramik gibt es mit und ohne Deckel. Schicke Tarteformen und längliche Backformen für das leckere Baguette sowie für Brot begeistern viele Küchenfeen. Die wohl bekannteste Backform aus diesem

Naturmaterial ist der Römertopf, der heutzutage wieder sehr gefragt ist. In Keramikbackformen bekommt Ihr Brot eine herrliche Kruste. Lass dir dieses geschmackliche Highlight und die attraktive Optik nicht entgehen! Da Keramik die Wärme gut hält, bäckt auch der Kuchen gleichmäßig durch.

Hochwertige Backformen kannst du mit oder ohne Antihaftbeschichtung wählen. Mit dieser Beschichtung sind die ansonsten kratzfesten Formen leider etwas empfindlicher. Allerdings gibt es auch Backformen mit einer kratzfesten Glasur. Egal für was du dich entscheidest, alle Backformen sind ofenfest und vertragen hohe Temperaturen. Sie lassen sich leicht reinigen, wenn du das gute Stück eine Weile in kaltes Wasser legest.

So entsteht Keramik

Wenn Ton oder Lehm aus der Natur gewonnen und fein gemahlen wurde, lässt es sich mit Wasser vermischen und nach Belieben formen. Dieser Rohstoff besteht zudem aus Kaolin, Quarz, Ton oder Feldspat. Nachdem die äußere Form gestaltet ist, ist das Material zum Brennen im Ofen bereit.

Meist erhalten die Gefäße jedoch zuvor eine kunstvolle Glasur die mitgebrannt wird. Dies macht ihren individuellen Reiz aus, denn die Farben verändern sich mit dem Brennvorgang. Keramik begeistert durch eine hervorragende Stabilität sowie durch korrosionsfreie Haltbarkeit. Schön gestaltetes Geschirr aus Keramik erfreut das Auge und die Sinne. Außerdem spricht das Material für seine natürliche Unverwüstlichkeit, wenn es nicht zerbricht durch Stoß oder Fall. Somit ist Keramik ein wirtschaftlich interessantes Material. Es wirkt isolierend auf natürliche Weise und hält Speisen länger warm oder kalt, ganz so, wie es eben gewünscht wird.

Keramik findet vielfältige Verwendung

Das natürliche Material Keramik ist ein herrlicher Rohstoff für Kreative im Hobbykeller an der Töpferscheibe. Hier entstehen Schalen und Schüsseln, Vasen und Teller sowie Tassen und viele andere

Kunstwerke zur Verschönerung von Heim und Garten. Das Lasieren in den Lieblingsfarben ist ein Teil der Herstellung und wird mit viel Liebe ausgeführt. Auch für Küchenarbeitsplatten, Armaturen sowie Fliesen in Bad und Küche ist Keramik ein beliebtes Material.

Melde dich für unseren Newsletter an.

10€ Rabatt erhalten und auf dem Laufenden bleiben.

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr!
Und das Beste: du erhältst 10 € Rabatt auf deine erste Bestellung. ¹

Newsletter erhalten ¹ Mehr erfahren